Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Konstruktionswissenschaft als Programm und Utopie

9. Mai | 19:45 Uhr21:30 Uhr

Öffentlicher Abendvortrag von Uta Hassler im Rahmen der Tagung »Reparieren – Ertüchtigen – Erhalten. Ansätze und Strategien seit der Antike«

Bauwerke zählen zu den langlebigsten Produkten menschlicher Tätigkeit. Dennoch müssen auch sie laufend unterhalten, repariert und an neue Nutzungserfordernisse angepasst werden, bis hin zur Wiederherstellung und Verbesserung der Standsicherheit und grundlegender bauphysikalischer Funktionen. Die vierte Jahrestagung der Gesellschaft für Bautechnikgeschichte stellt sowohl Einzelbeispiele als auch etablierte Praktiken über diachrone Untersuchungen und synchrone Studien vor.

Die Bauforscherin und Denkmaltheoretikerin Uta Hassler widmet sich in ihrem öffentlichen Abendvortrag der Konstruktionswissenschaft als Programm und Utopie. Hassler war Professorin für Bauforschung, Denkmalpflege und Entwerfen an der TU Dortmund und Leiterin des Instituts für Denkmalpflege und Bauforschung der ETH Zürich. Seit 2016 ist sie u.a. als Ehrenprofessorin an der TU München tätig.

Abbildung: Baden, Gemeinschaftshaus der BBC (Foto: H. Wolfs-Bender’s Erben 1953; Gesellschaft für Ingenieurbaukunst CH. Bestand Zueblin).

Details

Datum:
9. Mai
Zeit:
19:45 Uhr – 21:30 Uhr
Veranstaltungskategorie:
Webseite:
https://www.denkmalpflege.niedersachsen.de/aktuelles_service/veranstaltungen/reparatur-175544.html

Veranstalter

Niedersächsisches Landesamt für Denkmalpflege
Telefon:
05 11 / 9 25 - 50
E-Mail:
presse@nld.niedersachsen.de
Webseite:
https://www.denkmalpflege.niedersachsen.de

Veranstaltungsort

Niedersächsisches Landesmuseum Hannover
Willy-Brandt-Allee 5
Hannover, 30169 Deutschland
+ Google Karte
Webseite:
http://www.landesmuseum-hannover.niedersachsen.de

Uhr