Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Herzog Anton Ulrich von Braunschweig-Wolfenbüttel (1633-1714). Politik im ‚Windschatten‘ des Kurfürstentums Hannover.

11. Februar | 17:30 Uhr19:00 Uhr

kostenlos

Vortrag von Prof. Dr. Hans-Georg Aschoff
Herzog Anton Ulrich gilt als eine der schillerndsten, aber auch faszinierendsten Gestalten des Welfenhauses. Er war ein Repräsentant des ‚Höfischen Absolutismus‘ und ein prunkliebender Bauherr (Schloss Salzdahlum); als einer der hervorragendsten Fürsten der Barockzeit förderte er Künste und Wissenschaften und war selbst als Schriftsteller tätig. In seine Regierungszeit fiel der Aufstieg seiner Verwandten in Hannover zu Kurfürsten, was Anton Ulrich zu verhindern suchte. Zu den Mitteln, aus dem ‚Windschatten‘ des hannoverschen Kurhauses, dem auch die englische Thronfolge zufallen sollte, zu treten, gehörten neben seiner Kulturpolitik auch die Konversion seiner Enkelin und späteren Kaiserin Elisabeth Christine und sein eigener Übertritt zum Katholizismus.

Details

Datum:
11. Februar
Zeit:
17:30 Uhr – 19:00 Uhr
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

Freunde des Historischen Museums e.V.
Telefon:
(0511) 1684 21 38
E-Mail:
fhm@hannover-stadt.de
Webseite:
www.historisches-museum-hannover.de

Veranstaltungsort

Historisches Museum am Hohen Ufer
Pferdestraße 6
Hannover, Niedersachsen 30159 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
+49 511 168-43945

Uhr