Schlagwort-Archive: Tagesexkursion

Bueckeburger Schloss

Bückeburg – Die Residenz der Fürsten von Schaumburg-Lippe

Leitung: Dr. Wolfgang Irrlitz

Ort: Bückeburg

Bückeburg ist eines der besten Beispiele für die Baukunst der Weser-Renaissance. Führungen und Besichtigungen zeigen uns die Schönheiten dieser Stadt: Das fürstliche Schloss derer von Schaumburg-Lippe, prächtig gestaltete Stadtkirche, Rathaus, Mausoleum, Marstall-Museum und fürstliche Reitschule sind eindrucksvolle Zeugen dieser Bauepoche. Eine Kaffeepause zwischendurch oder am Ende der Exkursion ist eingeplant.


Buskosten: 25 € für erwachsene Mitglieder / 30€ für erw. Nichtmitglieder
Zusatzkosten: 10 € für Eintritte und Führungen.
Abfahrt: 8 Uhr, Rückkehr: ca. 18 Uhr.
Rucksackverpflegung.

Veranstaltungsnummer: 2018.1

Exkursion nach Magdeburg

Leitung: Dr. Sabine Meschkat-Peters und Prof. Dr. Thomas Schwark

In Deutschland bewerben sich die Städte Chemnitz, Dresden, Hildesheim, Kassel, Magdeburg, Nürnberg und auch Hannover um den Titel „Europäische Kulturhauptstadt 2025“. Zittau befindet sich in der Vorbereitungsphase einer Bewerbung. Unter dem Leitmotiv „Magdeburg sein – Kulturhauptstadt werden“ startete Magdeburg den Bewerbungsprozess. Magdeburg ist eine alte Stadt mit einer europaweit bedeutenden Geschichte, daher spielt die Geschichtskultur bei der Bewerbung eine besondere Rolle. Unter dem Leitgedanken „Verantwortung“ widmet sich der Kern der Bewerbung folgenden Schwerpunktthemen:
„Lost and Found – Verloren und Wiederfinden“, „Read and Rights – Das humanistische Erbe Magdeburgs“, „Made in Magdeburg“ sowie „Colours – Vielfalt“. Darüber möchten wir mehr wissen und die Besonderheiten unserer Mitbewerberin um den Kulturhauptstadttitel entdecken. Eine Diskussion mit MitarbeiterInnen des Kulturhauptstadtbüros in Magdeburg rundet unseren Besuch ab.
Der Preis von 45 € enthält Fahrt, Eintritte, Führung und das Kaffeetrinken. Programm und Anmeldung: Barbara Koch, Geschäftsführung FHM: 0511 – 1684 2138

Exkursion nach Rinteln

Weserfestung und Universitätsstadt
Die heutige niedersächsische Mittelstadt geht auf einen Schaumburgischen Stützpunkt an der Weser zurück. Unter hessischer Herrschaft wurde Rinteln zur Festung ausgebaut und bekam eine Universität (1619-1810), deren Juristen sich im 17. Jh. durch Hexenprozesse hervortaten. Das schöne Stadtbild spiegelt vor allem die Geschichte vom Spätmittelalter bis zur Frühen Neuzeit.
Leitung: Dr. Katharina Colberg

Programm und Anmeldung erhalten Sie unter:
Freundes des Historischen Museums e.V.
Tel. 0511 – 1684 21 38 oder
fhm@Hannover-stadt.de

Exkursion nach Braunschweig zur Reformationsausstellung

Unter dem Titel „Im Aufbruch. Reformation 1517-1617“ stellt  das Landesmuseum Braunschweig Aspekte der Reformationsgeschichte dar. Auf den Wegen zwischen den Standorten soll der Blick auch auf die mittelalterliche Stadtgeschichte gerichtet werden.

Programm und Anmeldung erhalten Sie unter:
Freundes des Historischen Museums e.V.
Tel. 0511 – 1684 21 38 oder
fhm@Hannover-stadt.de

Calenberger Land

Tagesexkursion
Prof. Dr. Carl-Hans Hauptmeyer

Calenberger Land
Dorf, Stadt und Burg
Das Calenberger Land als Herzstück der Region Hannover

Information und Anmeldung Barbara Koch, Geschäftsführung FHM: 0511 – 1684 2138, fhm@Hannover-Stadt.de